www.RIF-eV.de
www.RIF-eV.de | So funktioniert's | 13.11.2019

So funktioniert Q-Key2

Mit Q-Key2 können 5 bis 10 Mitarbeiter gleichzeitig geschult werden. Die Teilnehmer bekommen die Aufgabe einen Prozessbereich des Unternehmens zu leiten. Dabei müssen Sie Produkte und Komponenten, die durch Spielsteine repräsentiert werden, durch den eigenen Bereich leiten. Der Produktionsfortschritt wird durch Würfeln bestimmt.

Je nachdem, auf welchem Feld ein Produkt zum stehen kommt, werden unterschiedliche Aktionen ausgelöst. Es gibt Ereignisse, die den eigenen Bereich treffen und ggf. eine Entscheidung erfordern (Kundenreklamationen, Krankheit von Mitarbeitern oder erhöhte Fehlerquoten). Weitere Ereignisse treffen das gesamte Unternehmen (Verstoß gegen Umweltvorschriften, geänderte Nachfrage oder Vorgaben des Top-Managements). Maßnahmen können durchgeführt werden um Joker zu erlangen, die gegen negative Einflüsse schützen.

Ziel des Spiels ist es, durch gezielten Einsatz von QM-Maßnahmen gemeinsam möglichst viel Ertrag zu erwirtschaften. Natürlich ist es dazu erforderlich, die Qualität zu verbessern und nicht nur den eigenen Bereich zu optimieren, sondern in Kooperation mit anderen Bereichen ein gesamtunternehmerisches Optimum zu erzielen.